Potenzielle Mobilität aus Kroatien im Fall der Beibehaltung/Abschaffung der Übergangsregelung zur Freizügigkeit im Personenverkehr

Client/Funding Institution

Federal Ministry of Labour, Social Affairs and Consumer Protection

Abstract

Diese Studie versucht das Migrationspotential von kroatischen Staatsangehörigen nach Österreich im Falle der Beibehaltung der Übergangsfristen bzw. der Aufhebung derselben im Jahr 2018 abschätzen. Die Analyse enstand als Teil eines Rahmenvertrags mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) und diente als Entscheidungshilfe für die österreichische Stellungnahme gegenüber der EU-Kommission für die Beibehaltung der Übergangsfrist.

Duration

January 2018 - June 2018

wiiw team Leader

Hermine Vidovic

wiiw Staff

Ronald Hartwig, Michael Landesmann, Isilda Mara, Renate Prasch

Countries covered: Croatia

Research Areas: Labour, Migration and Income Distribution


top