Ukrainian migrants filling the ‘employment’ gap (dt: "Füllung der Beschäftigungslücke durch ukrainische Migrant/-innen")

Client/Funding Institution

Federal Ministry of Labour, Social Affairs and Consumer Protection

Abstract

Mit Hilfe internationaler Datenquellen (UN Statistik) und Eurostat-Statistiken haben wir umfangreiche Daten über den Bestand an ukrainischen Einwanderern, Aufenthaltsgenehmigungen und den Zweck der Migration in die EU-28 und in die einzelnen EU-MOE Ländern erfasst. Die Daten zeigen, dass die Ukrainer für die EU-CEE-Länder unverzichtbar geworden sind. Die Statistiken nach Aufenthaltsdauer und Zweck weisen darauf hin, dass die Ukrainer vor allem zu Arbeitszwecken und für kurzfristige Migrationsspannen auswandern, zumindest was die EU-MOE Länder betrifft. Diese Studie ist Teil eines Rahmenvertrags mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK).

Duration

January 2018 - June 2018

wiiw team Leader

Isilda Mara

wiiw Staff

Galina Vasaros, Hermine Vidovic

Countries covered: Ukraine

Research Areas: Labour, Migration and Income Distribution


top