Wirtschaftsbeziehungen Österreichs mit den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas (MOSOEL)

June 2019

Currently the data is only available in German.

Komplementär zur wiiw-Sommerprognose für 23 mittel-, ost- und südosteuropäische Länder (MOSOEL) zeigt der erweiterte Statistische Anhang in 56 Datenblättern ein breites Spektrum an Indikatoren zur wirtschaftlichen Verflechtung Österreichs mit den MOSOEL: von Güter- und Dienstleistungshandel, über Investitionen und Auslandsforderungen, Migration und Arbeitsmarktstatistiken bis hin zu Informationen über ausländische Studierende und Asylsuchende in Österreich.

Der Datensatz zum wiiw-Forschungsbericht 2019 beinhaltet Zeitreihen für den Zeitraum 2000 bis 2018. Die Aufbereitung der Daten für neun Ländergruppen-Aggregate (EU28, MOSOEL23, EU-MOE11, V4, BALT3, SOE9, Nicht-EU12, WB6, GUS4+UA) bietet Referenzwerte für die einzelnen Länder und ermöglicht regionale Vergleiche.

Ausgewählte Indikatoren stehen zudem kostenlos als interaktive Grafiken auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Lizenz

Bei Verwendung der Daten bitten wir, die unter den jeweiligen Tabellen angegebenen Quellen zu nennen und folgende Publikation zu zitieren:

Astrov V. und J. Grübler (2019), ‘Osteuropa trotzt dem globalen Gegenwind', wiiw Research Report in German Language, No. 14, Juli
https://wiiw.ac.at/p-4964.html

Downloads

AT_MOSOEL_WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN.ZIP03 July 20191024.72 KB

Contact

Alexandra Bykova, Julia Grübler

 

Research Areas: Macroeconomic Analysis and Policy, Labour, Migration and Income Distribution, International Trade, Competitiveness and FDI

Keywords: Mittelosteuropa, Westbalkan, Visegrád, Österreich, MOSOEL, Internationaler Handel, Investitionen, Migration

JEL classification: E20, E66, O52, O57, P24, P27, P33, P52

Countries covered: Austria, Central, East and Southeast Europe


top