Webinar: Handelsbeschränkungen

01  December 2020    9:00 am

Julia Grübler, MSc und Mag. Dipl.-Ing. Oliver Reiter (beide wiiw)

In cooperation with:

Research Centre International Economics (FIW) 

Venue

Dies ist ein Online-Event. Siehe Registrierungslink weiter unten.

Description

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, das Kompetenzzentrum Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft und die Verwaltungsakademie des Bundes laden ein zum

Webinar: Handelsbeschränkungen

Registrierung erforderlich unter: https://my.demio.com/ref/LyiqIoW1HM1nao5g

(Registrierung und Teilnahme sind mit dem Internet Explorer nicht möglich. Bitte verwenden Sie Firefox, Chrome, Edge und Safari.)

Inhalte:

  • Vorstellung der diversen Möglichkeiten, im Rahmen der WTO die most favoured nation clause auszusetzen.
  • Diskussion der Ergebnisse aktueller empirischer Studien zu Handelseffekten und der politischen Ökonomie nicht-tarifärer Handelshemmnisse, wo möglich mit direkter Bezugnahme auf Österreich und seine wichtigsten Handelspartner:
    - Sanitary and Phytosanitary Measures (gesundheits- und pflanzenschutzrechtliche Maßnahmen);
    - Technical Barriers to Trade (technische Handelsbarrieren);
    - Antidumping;
    - Countervailing Duties (Ausgleichszölle);
    - (Special) Safeguards (Schutzmaßnahmen);
    - Literatur: FIW-Policy Brief Nr. 36 (September 2017).
  • Regionale Themen:
    - Embargos und Sanktionen (Iran, Russland/Ukraine);
    - Verhältnis EU-EEU (Eurasische Wirtschaftsunion);
    - neuer Protektionismus unter der US-Handelspolitik; Effekte auf Österreich;
    - Literatur: FIW-Policy Brief Nr. 37; November 2017;
    - EU-Mercosur Trade Agreement.

Julia Grübler, MSc: Ökonomin am Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) | Vortragende an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) | Forschungsschwerpunkte: Internationale (Handels-)Beziehungen unter besonderer Berücksichtigung der Politik der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten

Mag. Dipl-Ing. Oliver Reiter: Ökonom und Data Scientist am Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) | Forschungsschwerpunkte: Internationaler Handel, nichttarifäre Handelsmaßnahmen, die Erstellung/Aktualisierung einer multiregionalen Input-Output-Datenbank (wie z.B. WIOD) und agentenbasierte makroökonomische Modelle

Das Webinar findet im Rahmen des Außenwirtschafts-Curriculum 2019/2020 des Kompetenzzentrums Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft statt.


top