Presse-Webinar zur wiiw-Frühjahrsprognose 2020

17  March 2020    10:00 am

Wirtschaftliche Folgen des Coronavirus für Osteuropa: zwei wiiw-Szenarien

Venue

Dies ist ein Online-Event

Description

Bitte registrieren Sie sich hier: https://my.demio.com/ref/CeRTYkUhtKWbmzcP

Präsentiert wird die wiiw-Frühjahrsprognose für 23 Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas.

Im Fokus stehen die folgenden Fragen:

  • Welche Auswirkungen wird der Coronavirus auf die Volkswirtschaften Osteuropas haben?
  • Welche Länder werden am stärksten betroffen sein?
  • Werden die östlichen EU-Staaten eine neue Wachstumsstrategie finden, um der internationalen Konjunkturschwäche entgegenzuwirken?
  • Was heißt der Zusammenbruch des Ölpreises für Russland?
  • Ist der kürzliche Wirtschaftsaufschwung in der Türkei nachhaltig oder kündigt sich ein neuer Crash an?
  • Welche ökonomische Bedeutung haben die aktuellen politischen Entwicklungen für den Westbalkan?

Im Webinar können auch Fragen an die Expert/innen gestellt werden.
Die Präsentation erfolgt auf Deutsch.

Präsentation: Mario Holzner und Richard Grieveson

Mario Holzner ist Ökonom und Geschäftsführer am wiiw. Er koordiniert auch die Wirtschaftspolitik-Entwicklung und -Kommunikation mit Schwerpunkt auf der europäischen Wirtschaftspolitik. In jüngster Zeit hat er sich mit Fragen der Infrastrukturinvestitionen im größeren Europa befasst und eine Europäische Seidenstraße vorgeschlagen.

Richard Grieveson is Economist and Deputy Director at wiiw. His research focus includes Turkey and the Balkans, CESEE country analysis and forecasting, migration, economic history, and sovereign risk.


top