ArBeEi International - Grundlagen- und angewandte Arbeitsmarktanalysen

Client/Funding Institution

Federal Ministry of Labour, Social Affairs and Consumer Protection (BMASGK)

Abstract

Der Prozess der Globalisierung sowie die zunehmende Integration Europas stellen den Arbeitsmarkt in Österreich vor große Herausforderungen. Zunehmende wirtschaftliche Verflechtungen (v.a. über Handel, Direktinvestitionen, Offshoring, Migration) haben erhebliche Auswirkungen auf die Bedingungen am Arbeitsmarkt, auf Lohn- und Einkommensentwicklungen und Beschäftigungsstrukturen. Evidenzbasierte Handlungsempfehlungen für die Wirtschaftspolitik im Allgemeinen und die Arbeitsmarktpolitik im Besonderen erfordern daher eine Analyse mit einer internationalen und vergleichenden Perspektive. Für Österreich bedeutet das, die arbeitsmarktrelevanten Entwicklungen seiner Nachbarländer, v.a. der mittel- und osteuropäischen Nachbarn, der Beitrittskandidaten und der EU Nachbarregionen genau zu analysieren, und natürlich auch eine globale Perspektive zu entwickeln. Dieses vom österreichischen Sozialministerium beauftragte Forschungsprojekt beschäftigt sich mit diesen Themen. Es ist auf drei Jahre angelegt und in vier Teilbereiche gegliedert: (1) Technologie, Globalisierung und Konvergenz in der EU, (2) Mobilität von Arbeitskräften und Migrationstrends, (3) Konjunktur, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit und (4) institutionelle Rahmenbedingungen und deren Effekte auf Wachstum, Beschäftigung und Ungleichheit.

Duration

July 2017 - June 2020

wiiw team Leader

Robert Stehrer

wiiw Staff

Vasily Astrov, Alexandra Bykova, Richard Grieveson, Ronald Hartwig, Nadya Heger, Philipp Heimberger, Mario Holzner, Stefan Jestl, Michael Landesmann, Sandra M. Leitner, Sebastian Leitner, Isilda Mara, David Pichler, Joris M. Schröder, Galina Vasaros, Hermine Vidovic

Publications

Related News

Research Areas: Labour, Migration and Income Distribution


top